Verein rechnet mit 1300 Euro höheren Kosten

Der Kinderkarneval findet nun doch statt

Ronshausen. Gute Nachrichten für die jungen Narren in Ronshausen: Nachdem kurz vor Weihnachten der Kinderkarneval wegen der Mieterhöhung im Haus des Gastes auszufallen drohte – unsere Zeitung berichtete – wird es die Veranstaltung nun doch geben.

„Wir haben auf unserer letzten Vorstandssitzung beschlossen, den Kinderkarneval nun doch durchzuführen“, sagt Jochen Apel, Zweiter Vorsitzender des Kultur- und Carnevalvereins Ronshausen (KCV). Anhand der Daten vom vergangenen Jahr habe der KCV die Kampagne durchkalkuliert und rechne mit Mehrkosten für das Haus des Gastes von gut 1300 Euro im Vergleich zu 2013. „Mit etwas Glück kommen wir wirtschaftlich mit einer schwarzen Null aus der Kampagne“, hofft Apel.

Man habe sich entschieden, nicht ausgerechnet die Kinder den Kostendruck spüren zu lassen. Der KCV könne einen überschaubaren Verlust einmal verkraften, „aber für nächstes Jahr müssen wir uns was überlegen“, kündigt Apel an. Ende des vergangenen Jahres hatte der Vorstand des KCV bekanntgegeben, dass der Kinderkarneval in diesem Jahr möglicherweise entfallen müsse, nachdem das Gemeindeparlament eine Gebührenerhöhung für das Haus des Gastes beschlossen hatte.

Der Kinderkarneval beginnt am Sonntag, 23. Februar, im Haus des Gastes um 14.11 Uhr. Neben vielen Spielen und Auftritten speziell für die Jüngsten bietet der KCV auch eine altersgerechte Elternbetreuung bei Kaffee und Kuchen sowie diversen Kaltgetränken an. (pgo)

Quelle: HNA

Kommentare