Fest des Islamischen Kulturvereins auf dem Rathausmarkt

Kermes vor der Kirmes

Orientalischer Tanz: Die Tanzgruppe der Moschee mit Leiterin Dilek Baser erfreute die Zuschauer beim Fest des Kulturvereins. Foto:  nh

Bebra. Nicht die Bäwersche Kirmes wurde am vergangenen Wochenende verfrüht gestartet, wie der eine oder andere sich verwundert angesichts der Buden vor dem Rathaus fragte, sondern der Islamische Kulturverein Bebra und Umgebung hatte ein Fest organisiert. Auf der Kermes, nein, das ist kein Schreibfehler, war am Samstag und am Sonntag richtig viel los.

Neben vielen kulinarischen Spezialitäten aus der Türkei hatten die Organisatoren unter der Leitung von Fatih Evren und Hatice Sevimli auch an ein Programm mit Tänzen und einer Tombola gedacht, heißt es in einer Pressemitteilung.

So traten die Philippinische Tanzgruppe Bebra/Rotenburg, die Tanzschule Balk, die Folkloregruppe der Moschee und die TaeBo - Gruppe des Fitnessparks Bebra auf. Für die Kinder gab es zahlreiche Mitmachaktionen, beim Kettcarrennen konnten die Teilnehmer kleine Preise gewinnen.

Eine Attraktion am Sonntag war die Ziehung der Gewinner der Tombola. Glücksfee Christina Kindler hatte eine halbe Stunde lang alle Hände voll zu tun, um die vielen großen und kleinen Preise an den Mann und die Frau zu bringen. Die Hauptpreise gingen an Gerd Höhn, der jubelnd seine neue Playstation in Empfang nahm, und an Hüsne Sahin, die eine Hilti-Bohrmaschine gewonnen hat

Wiederholung

Sehr zufrieden waren die Veranstalter vom Islamischen Kulturverein mit dem Besuch an den beiden Tagen. Sie versprachen eine Wiederholung der Kermes im nächsten Jahr und bedankten sich bei allen Sponsoren und Unterstützern. (red/ank)

Quelle: HNA

Kommentare