Politkabarett mit Gerd Hoffmann am 28. April im Rathaus-Sitzungssaal

Auf kein Neues in Rotenburg

Applaus für Gerd Hoffmann: Der Politkabarettist gastiert am Samstag, 28. April, im Sitzungssaal im neuen Rathaus in Rotenburg. Foto: Archiv/nh

Rotenburg. „Auf kein Neues“ – unter diesem Titel steht das neue Programm von Gerd Hoffmann. Der Politkabarettist tritt am Samstag, 28. April, im Sitzungssaal im neuen Rathaus in Rotenburg auf. Die Vorstellung beginnt laut Pressemitteilung um 19.30 Uhr. Einlass ist ab 19 Uhr. Veranstalter des Kabarettabends ist die Tourist-Information Rotenburg.

Gerd Hoffmann führt laut Pressemitteilung das Publikum in bekannter Weise durch das politische Treiben und versteht es mit viel Humor und Verstand, die politischen Ränkespiele anzuprangern. Wenn man beinahe 20 Jahre politisches Kabarett macht, dann muss man mit Enttäuschungen leben können, heißt es. Nicht nur in der Wirtschaft wechseln sich Konjunktur und Flaute in Zyklen ab. Die Dinge kommen und gehen und kommen wieder – und nicht alle sehen besser aus, wenn sie das nächste Mal auftauchen.

Bei einigen gesellschaftlichen Missständen und ungeklärten Fragen ist es fast zum Verrücktwerden, mit welcher Hartnäckigkeit sie nahezu unverändert wieder auf der Matte stehen. Gesundheit, Bildung, Steuern, Krieg und Frieden – jedes Jahr die gleiche Leier, könnte man meinen. Aber ganz so ist es nicht. Dummheit, Ignoranz und Medienwahnsinn sind offenbar immer noch steigerbar, meint Hoffmann. Und so wird auch der Berliner weiter sticheln, lästern und ätzen. Es ist nicht bekannt, ob und, wenn ja, wann Sisyphos anfing, Spaß an seinem Tun zu haben. Gerd Hoffmann jedenfalls hat Freude an seinem Politkabarett – diebische Freude. Die Veranstalter versprechen einen engagierten Kabarettisten und einen Abend mit bösen Späßen, charmantem Witz und überraschenden Wendungen. (jce)

Karten gibt es im Vorverkauf ab zwölf Euro (bei Abnahme von zehn Karten gibt es eine Freikarte) bei der Tourist-Information, Weingasse 3, 0 66 23/55 55, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8.30 bis 17 Uhr und samstags von 9.30 bis 12 Uhr.

Quelle: HNA

Kommentare