Immobilie konnte bislang noch keinen Interessenten überzeugen

Kein Käufer fürs alte DGH

In die Jahre gekommen: Das alte Dorfgemeinschaftshaus Ronshausen konnte bislang noch nicht verkauft werden. Foto: Archiv/nh

Ronshausen. Das alte Ronshäuser Dorfgemeinschaftshaus soll verkauft werden. Das haben Ronshausens Gemeindevertreter bereits Ende März beschlossen. Petra Möller von der SPD-Fraktion fragte nun nach, wie es um den beabsichtigten Verkauf steht.

Es gebe aktuell keine konkreten Verkaufsverhandlungen, berichtete Bürgermeister Markus Becker. Mit zwei Interessenten sei das Haus im Sommer besichtigt worden – und das ohne weiteres Ergebnis. Ein dritter Interessent habe ohne Besichtigung einen Kaufpreis für das Gebäude einschließlich Grundstück von einem symbolischen Euro geboten.

„Es wird sich zeigen, ob die besondere Historie und Situation unseres Dorfgemeinschaftshauses beim Verkauf von Vor- oder Nachteil sein wird“, sagte Becker. Seit über zweieinhalb Jahren ist das Gebäude nun ungenutzt. Die Absicht der Gemeinde ist es, das Feuerwehrgerätehaus und DRK-Heim vom Hauptgebäude zu trennen und die Immobilie mit Restgrundstück zu verkaufen. Die Verbindungsstraße zwischen Steinweg und Gutenbergstraße soll dabei als Feuerwehrausfahrt zwingend im Besitz der Gemeinde bleiben.

„Bis zum Frühjahr werden wir entweder verkauft haben oder wir müssen uns neu mit der Angelegenheit befassen“, sagte Becker. In den Parlamentsbeschluss vom März war eine zeitliche Begrenzung von einem Jahr ausdrücklich aufgenommen worden.

Verworfen worden waren damals die Alternativen, das Haus für mindestens 200 000 Euro zu modernisieren und es als künftiges Haus der Vereine zu nutzen und der Vorschlag, das Haus für geschätzte 60 000 Euro abzureißen und danach das freie Grundstück zu verkaufen.

Von Peter Gottbehüt

Quelle: HNA

Kommentare