Arbeitskreis Gilfershäuser Vereine bietet alte Ansichten zum Erinnern und Verschenken

Kalender mit Fotos aus dem Dorf

Auch ein Motiv im Kalender: die alte Schule in Gilfershausen, ein Foto von Albert Schmidt aus dem Jahr 1960. Foto:  nh

Gilfershausen. Pünktlich zur Adventszeit präsentiert der Arbeitskreis der Gilfershäuser Vereine seinen Kalender 2013 mit historischen Ansichten des Ortes.

Nach dem großen Erfolg des Ortskalenders 2010 und dem Jahreskalender 2011 ist laut Pressemitteilung erneut der Gilfershäuser Hobbyhistoriker Albert Schmidt Initiator. Unterstützt wurde er wie in den vergangenen Jahren in Fragen der technischen Gestaltung von Hartmut Kersch. Das Titelfoto von Eckhardt Grosser zeigt den alten Ortskern mit dem trutzigen Turm der Dorfkirche inmitten von blühenden Rapsfeldern.

Weitere Fotos mit historischer Bedeutung wurden von Martin Eckhardt, Kraft Rompf, Roland Steinbach, Elisabeth Steinbach, Jürgen Zies sowie Albert Schmidt selbst zur Verfügung gestellt. Weitere Beiträge sind der Festschrift 750 Jahre Gilfershausen entnommen, auch das Stadtarchiv Bebra hat Motive zur Verfügung gestellt. Die Rückseite der jeweiligen Kalenderblätter enthält interessante Erläuterungen zu den abgebildeten Fotos.

Albert Schmidt spricht von einem Geschenk im doppelten Sinne: „Kalenderblätter mit historischen Motiven lassen uns in Erinnerungen schwelgen. Außerdem ist der Kalender ganz einfach ein praktisches, anschauliches und preisgünstiges Geschenk für alle Generationen“, sagt der überzeugte Gilfershäuser.

Wer den schmucken Kalender erwerben will, muss sich direkt an Albert Schmidt, Simbachstraße 15, wenden. Telefonisch ist er unter 06622/6182 zu erreichen. Gekauft werden kann der Kalender außerdem beim Gilfershäuser Nikolausabend am 6. Dezember vor dem Dorfgemeinschaftshaus. Ein Exemplar kostet 9,50 Euro. (ank)

Quelle: HNA

Kommentare