Busfahrer stoppt Mutprobe am Bahnhof

Jungen wollten ins Bahngleis springen

Rotenburg. Ein aufmerksamer Busfahrer hat am Mittwochmittag womöglich ein Unglück verhindert. Er griff ein, als zwei Jugendliche am Bahnhof Rotenburg eine Mutprobe machen wollen.

Der Busfahrer verständigte gegen 11.40 Uhr, die Polizei. Er hatte gesehen wie zwei Schüler vom Bahnsteig des Bahnhofes ins Gleis springen wollten. Offenbar hatten die 14 und 15 Jahre alten Jungen auf dem Bahnsteig herumgetollt.

Eine Funkstreife der Polizei fuhr sofort zum Bahnhof. Noch bevor die Beamten aus dem Funkwagen aussteigen konnten, liefen ihnen die Jungen schon entgegen. Sie legten sofort ein Geständnis ab und waren sehr einsichtig, teilt die Polizei mit.

Die Jungen gaben an, dass sie als Mutprobe nur einmal kurz vom Bahnsteig auf den Schotter und zurück springen wollten. Die Polizeibeamten beließen es bei einer scharfen mündlichen Ermahnung und führten den Jungen die Gefahren derartiger Mutproben vor Augen.

Der Bahnverkehr wurde durch den Zwischenfall nicht beeinträchtigt. (red/mcj)

Quelle: HNA

Kommentare