Jugendliche zündeln am Bürgerhaus - Zeugen verhindern Schlimmeres

Obersuhl. Das beherzte Eingreifen von Zeugen hat bei einem Brand auf der Rückseite des Bürgerhauses in Obersuhl Schlimmeres verhindert: Nach Angaben der Polizei hatten drei Jugendliche am Freitag gegen 17 Uhr Brandbeschleuniger – vermutlich Benzin – über einen gemauerten Treppenaufgang auf der Rückseite des Bürgerhauses gegossen und diesen dann entzündet.

Anschließend flüchteten die drei 15 Jahre alten Jugendlichen aus Obersuhl über eine angrenzende Brücke. Eine aufmerksame Zeugin hatte das alles beobachet. Sie und ein weiterer Passant konnten den Brand löschen, ohne dass ein größerer Schaden am Gebäude entstand. Durch das beherzte Eingreifen kam es zu einem Schaden von lediglich etwa 100 Euro.

Die Polizei konnte die Tatverdächtigen ermitteln, weil die Zeugin die drei kennt. Die Jugendlichen erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen vorsätzlicher Brandstiftung.

Die Polizei bittet mögliche weitere Zeugen des Vorfalls, sich unter Telefon 06623/9370 zu melden. (dup)

Kommentare