Radsportverein „Frisch Auf“ Weiterode feierte Jubiläum mit großem Kommers

100 Jahre und gar nicht alt

Verdiente Mitglieder und Sportler: Im Rahmen des 100. Jubiläums des Radsportvereins „Frisch Auf“ Weiterode fanden auch Ehrungen verdienter Mitglieder statt.

Weiterode. 100 Jahre Radsportverein (RSV) „Frisch Auf“ Weiterode - ein stattliches Jubiläum, das mit einem Festkommers feierlich begangen wurde. „Die Gründungsväter hätten sich nicht träumen lassen, wie viele Facetten unser Radsportverein heute bietet“, so der Vorsitzende Thorsten Wilhelm. „Unsere sportlichen Erfolge und die zahlreichen Vereinsaktivitäten sind nur dank der Hilfe vieler aktiver Mitglieder möglich.“ Die engagierte Jugendarbeit habe sich ausgezahlt, sagte Wilhelm.

„Wir sind ein großer und stolzer Verein“, sagte auch der 2. Vorsitzende, Stephan Döttger, der durch das bunte Programm führte. „Und wir fühlen uns ganz und gar nicht alt.“

Mit Kunstradaufführungen präsentierten sich Theresa Dehnhardt, Lea Holstein, Janina Mönch, Alena Schögin, Karina Feick und Lara Krause beim Festkommers.

In den zahlreichen Grußworten der Ehrengäste wurde zum Ausdruck gebracht, wie viel Anerkennung und Respekt dem Verein entgegengebracht wird. Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt lobte, im Verein würden junge Talente gefördert und für Wettkämpfe fit gemacht. Bebras Bürgermeister Horst Groß meinte: „Es ist nicht übertrieben, den Radsportverein Weiterode als das Mekka des Radsports in dieser Region zu bezeichnen.“

Welch großen Bogen der Radsportverein „Frisch Auf“ im Laufe seines Bestehens schlug, betonte Thomas Gerlach, stellvertretender Ortsvorsteher von Weiterode. Mit der Vereinsgründung im ausgehenden Kaiserreich, über zwei Weltkriege, die Teilung Deutschlands sowie die Wiedervereinigung - all das gehöre zur Historie des Vereins. „Früher waren die Vereine die einzige Form der Zerstreuung; heute gibt es viele Ablenkungen und Aktivitäten“, sagte Thomas Gerlach. Dass der Radsportverein trotzdem so viele aktive Mitglieder habe, sei schon ein Kompliment für sich.

Fünf Abteilungen unterhält der Radsportverein Weiterode: Kunstradfahren, Einradfahren, Radball, Straßenradsport, Radtouren- und Radwanderfahren. Besonders große Erfolge erzielte der Verein bis heute im Bereich Kunstradfahren. Etliche Hessenmeistertitel, Deutscher Meister- und Vize-Europameister-Titel wurden eingeheimst. Im jetzigen Kader befindet sich sogar ein Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft für Kunstradfahren, nämlich Hannah Auth (17), die bereits Deutsche Vizemeisterin und 2011 Vize-Europameisterin wurde.

Der bisher größte Erfolg wurde 2006 gefeiert. Da gehörten dem Verein drei Hessenmeisterinnen an: Sarah Cheikh Ibrahim, Hannah Auth und Swantje Glock. Die Erfolge waren der Lohn intensiver Trainingsarbeit von Kunstrad-Trainer Ingo Schaar, der dafür den Ehrenbrief des Landes Hessen erhielt. EHRUNGEN

Von Alexandra Koch

Quelle: HNA

Kommentare