50 Jahre Leichtathletikgemeinschaft: Eine große Sportlerfamilie in Rotenburg-Bebra

Geehrte und Ehrende: Sportler wurden vom Landessportbund ausgezeichnet. Unser Bild zeigt (von links): Thomas Kunz, Uwe Hassl, Martin Triebstein, Gisela Grunwald, Gabi Wilhelm, Gisela Tries, Martin Wilhelm, Gisela Schenk, Christian Grunwald und Paul Mähler.

Rotenburg/Bebra. Wie ein großes Familienfest feierten die Mitglieder der Leichtathletikgemeinschaft Alheimer Rotenburg-Bebra (LGA) am Wochenende den 50. Geburtstag ihres Vereins in Braach. Feunde und Bekannte, die sich lange nicht gesehen haben, begrüßten sich herzlich.

Unter den vielen ehemaligen LGA-Sportlern, die zu Gast waren, gehörte auch die frühere Vizeweltmeisterin im Stabhochspung Annika Becker, die heute Lang mit Nachnamen heißt.

Während eine Leinwand Bilder von Wettkämpfen, Festen und Siegerehrungen aus fünf Jahrzehnten zeigte, auf denen sich die Besucher wiedererkannten, erinnerte der Ehrenvorsitzende Karlheinz Rödling an die vielen Erfolge der Sportler und zählte die vielen Namen derer auf, die für die LGA Titel holten.

Sportlerehen

Ausgezeichnet: Vom deutschen und vom hessischen Leichtathlektikverband wurden Mitglieder geehrt sowie zu Ehrenmitgliedern ernannt (von links): Thomas Kunz, Karl-Heinz Meißner, Hans-Joachim Löffler, Karl Teichmann, Willi Zeuch, Günter Gatzka, Barbara Brinkmann, Wilfried Bluhm, Rosemarie Rödling, Bernard Meyer und Wolfgang Weber.

„Einen wichtigen Grund für das Erfolgsgeheimnis sehe ich auch darin, dass sich durch den jahrelangen gemeinsamen Sport echte Sportlerehen gebildet haben“, sagte Rödling und zählte gleich acht solcher LGA-Ehen auf. „Der Verein lebt davon, dass es ein Familienverein ist“, bestätigte Rotenburgs Bürgermeister Christian Grunwald, der als Kind selbst sportlich aktiv war in der LGA. Dank mit Herzblut geleisteter ehrenamtlicher Arbeit habe der Verein viele Erfolge hervorgebracht, sagte Grunwald und dankte den Trainern für ihren Einsatz. Auch Bebras Bürgermeister Uwe Hassl lobte das Engagement der Ehrenamtlichen.

Karlheinz Rödling erinnerte aber auch an Schwierigkeiten im Verein. Die Mitgliederzahl von 300 sei tendenziell fallend, und auch die Zahl an Trainern gehe zurück. Momentan sind es nur noch sechs. In guten Jahren sei im Kernbereich Leichtathletik meist eine zweistellige Zahl an Trainern tätig gewesen. Jetzt stehe der Ruhestand von Trainer Wolfgang Weber bevor, und durch die Ausweitung des Nachmittagsunterrichts werde es schwieriger, Trainingszeiten zu finden.

Welche Ehrungen es bei der 50-Jahr-Feier der LGA gab, lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Rotenburg-Bebraer Allgemeinen und im E-Paper.

Quelle: HNA

Kommentare