Konversion der Alheimer-Kaserne

Innenminister Beuth verärgert viele Rotenburger beim Auflösungsappell 

Rotenburg. Peter Beuth  (CDU) hat das Land Hessen bei der Auflösung des Führungsunterstützungsbataillon 286 vertreten. Mit seiner Ansprache während des Appells im Schlosshof hat der Innenminister zahlreiche Zuhörer aus der Region verärgert.

Auflösungsappell Führungsunterstützungsbataillon 286

In seiner Ansprache, in der er den Soldaten für ihren Einsatz im In- und Ausland dankte, ging Beuth auch auf die anstehende zivile Umnutzung der Alheimer-Kaserne ein, die so genannte Konversion. Beuth nannte Hanau, das früher ein großer Standort der US-Armee war, als ein Beispiel für eine gelungene Konversion. Auf den ehemaligen Kasernengeländen seien neue Wohngebiete entstanden. Auch neue Unternehmen hätten sich dort niedergelassen, sodass der Abschied der Armee inzwischen überwunden sei.

Lesen Sie auch:

- Bundeswehr verabschiedet ihr Bataillon aus der Alheimer-Kaserne

- Chronik der Alheimer-Kaserne: Die Geschichte eines Bundeswehrstandorts

Diesen Vergleich mit einer Großstadt im Rhein-Main-Gebiet empfanden viele Zuhörer als unpassend, wie Gespräche im Anschluss an den Appell zeigten. Beuth habe nicht den Eindruck vermittelt, dass die Landesregierung die großen Probleme ernst nehmen, die der Abzug der Bundeswehr für Rotenburg mit sich bringe.

„Wir versuchen, die Kommune zu unterstützen, soweit es in unserer Macht steht“, sagte Beuth auf Nachfrage gegenüber unserer Zeitung. Konkrete Hilfszusagen des Landes, um die bald leer stehenden Kasernengebäude auf dem Silberberg sinnvoll zu nutzen, konnte er aber nicht machen. Die Hauptverantwortung bei der Konversion liege beim Bund, betonte Beuth.

Nichts Neues auch zur dritten Fuldabrücke, deren Bau wichtig sein dürfte, um die Kaserne künftig wirtschaftlich nutzen zu können. Nachdem Ministerpräsident Volker Bouffier den Bau schon einmal versprochen hatte, hängt die Verwirklichung der Brücke inzwischen am Ergebnis diverser Gutachten. „Dazu kann ich nichts sagen“, erklärte Beuth auf Nachfrage. (mcj)

Bundeswehr verabschiedet ihr Bataillon aus der Alheimer-Kaserne

Bundeswehr verabschiedet ihr Bataillon aus der Alheimer-Kaserne

Quelle: HNA

Kommentare