In Cornberg sind Museum und Anlage geöffnet

Holz im Kloster

Cornberger Knoten: Er ist eine statische Besonderheit. Foto: nh

Cornberg. Der Heimat- und Verkehrsverein Cornberg beteiligt sich traditionell am Tag des offenen Denkmals und lädt daher für den kommenden Sonntag herzlich ins Kloster Cornberg ein. Dort wird eine Präsentation vorbereitet, die das Thema Holz speziell auf die örtliche Situation abstimmt. Sie beginnt jeweils um 10, 12.30 und 15.30 Uhr.

Gezeigt werden Facetten des Holzes – die Funktionen und die Nutzungsarten werden beschrieben sowie die geschichtliche Entwicklung der Klosteranlage geschildert. Aber auch die Verarbeitung des Holzes im Klosterbetrieb, zum Beispiel als Kanzel, Geschirr, Bänke, Kelter, Fachwerk, Feuerholz, Heiligenfiguren und Wasserleitung sollen gezeigt werden.

Außerdem ist das Sandsteinmuseum Kloster Cornberg von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Um 11 und 14 Uhr gibt es Sonderführungen durch die Klosteranlage und das Museum. Eine Sonderausstellung zeigt zurzeit Mineralien aus dem Richeldsdorfer Gebirge von Wilfried Cyplik aus Ronshausen. Es wird Kaffee und Kuchen angeboten – für Kinder werden Kneten und Malen vorbereitet und sie können an einer Museumsrallye teilnehmen. Der Eintritt und die Teilnahme an den Führungen und Präsentationen sind kostenlos. (pgo)

Quelle: HNA

Kommentare