Arbeitslosenquote im Landkreis sinkt auf 4,3 Prozent

Hersfeld-Rotenburg: 573 Ausländer haben keinen Job

Hersfeld-Rotenburg. Die Zahl der Arbeitslosen ist im April im Landkreis Hersfeld-Rotenburg weiter zurückgegangen. Insgesamt sind aktuell 2712 Personen arbeitslos gemeldet. Das sind 172 weniger als im März.

Die Arbeitslosenquote liegt bei 4,3 Prozent und damit um 0,3 Prozent niedriger als im März. Im April des vergangenen Jahres betrug die Arbeitslosenquote noch 5,2 Prozent.

Kraftvolle Konjunktur

„Die Konjunktur in der Region hat sich im ersten Quartal 2016 kraftvoll entwickelt. Bei den Arbeitslosenzahlen liegen wir weit unter dem Niveau des Vorjahres – auch im Bereich der Langzeitarbeitslosigkeit“, erklärt Lisa Moises, stellvertretende Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Bad Hersfeld-Fulda.

In beiden Rechtskreisen ging die Zahl der Arbeitslosen binnen Jahresfrist um insgesamt 538 Personen zurück. So verzeichnete die Arbeitsagentur im April 862 Arbeitslose und damit 326 weniger als im Vorjahresmonat. Beim Kreisjobcenter sank die Zahl der Erwerbslosen innerhalb der vergangenen zwölf Monate von 2062 auf 1850.

Ein Anstieg gegenüber dem April 2015 war lediglich in der Personengruppe der Ausländer zu verzeichnen. 573 aller erwerbslosen Personen im Landkreis haben keinen deutschen Pass. Das entspricht einer Zunahme um 13 Personen. (rey)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Kommentare