Quote bei 5,2 Prozent

Arbeitsmarkt trübt sich ein - Quote bei 5,2 Prozent

Hersfeld-Rotenburg. Die gute Nachricht lautet: Im August waren im Landkreis Hersfeld-Rotenburg 117 Menschen weniger arbeitslos als im Vormonat. Insgesamt suchten 3237 Menschen eine Arbeit.

Damit liegt die Arbeitslosen quote bei 5,2 Prozent, im Juli waren es noch 5,4 Prozent. Der durch quartalsbedingte Kündigungen und das Schuljahres- und Ausbildungsende hervorgerufene Anstieg im Vormonat wurde so ausgeglichen.

Die schlechte Nachricht ergibt sich aus dem Vergleich mit dem Vorjahresmonat. Da gehört der Kreis Hersfeld-Rotenburg unter allen hessischen Kreisen zum Spitzenreiter, was die Zunahme der Arbeitslosenzahl angeht: Ein Plus von 10,2 Prozent. Das bedeutet, dass gegenüber dem August des Vorjahres über 300 Menschen mehr arbeitslos gemeldet waren. Die Entwicklung im Vergleich zum Vorjahr zeige eine deutliche Eintrübung am Markt, hieß es vonseiten der Agentur für Arbeit in Bad Hersfeld.

„Die Nachfrage nach Arbeitskräften auf dem Arbeitsmarkt schwächt sich ab“, kommentiert der Leiter der Bad Hersfelder Agentur für Arbeit, Waldemar Dombrowski. Bei den unter 25-Jährige bleibe die Entwicklung ebenfalls hinter den Erwartungen zurück. Bei ihnen ist die Arbeitslosigkeit nur leicht um 36 Personen gesunken. 418 junge Leute unter 25 Jahren im Kreis waren abeitslos gemeldet. (ank)

Quelle: HNA

Kommentare