Herbert und Christa Kropp feiern Goldene Hochzeit

Eine Urlaubsliebe fürs Leben

Sie sind seit 50 Jahren verheiratet: Herbert und Christa Kropp.

Ronshausen. Am Samstag, 7. Dezember, begeht das Ehepaar Herbert und Christa Kropp sein 50. Ehejubiläum. Beide stammen ursprünglich aus dem Ruhrgebiet. Vor 30 Jahren kamen sie berufsbedingt nach Ronshausen. Sie leiteten 15 Jahre lang den Ferienpark in Machtlos.

Herbert Kropp wurde 1936 in Essen geboren. Er wuchs dort mit drei Geschwistern auf. Christa Kropp, ehemals Spinnrath, wurde 1941 in Dortmund geboren und zog später nach Anröchte im Kreis Lippstadt. Dort lebte sie mit ihrer Mutter und einem älteren Bruder. Der Vater war im Zweiten Weltkrieg gefallen.

Funke sprang sofort über

Die beiden lernten sich 1960 in einem Ferienort bei Soest kennen. Sie absolvierte in einer Gaststätte ihr Haushaltsjahr. Herbert Kropp machte dort mit seinen Eltern Urlaub. Der Funke sprang sofort über. Danach blieben die beiden im Briefkontakt. Bald trafen sie sich regelmäßig an Wochenenden.

Herbert Kropp machte zunächst eine kaufmännische Lehre in einer Essener Berufskleiderfabrik. Später war er kaufmännischer Leiter einer Kulturtaschenfabrik. Christa machte eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau, danach ein Jahr Haushaltslehre. Dann arbeitete sie vier Jahre lang als Näherin in einer Frotteeweberei.

Da die Wohnungen damals in den Großstädten sehr knapp waren, bekam das Paar im November 1963 von der Firma des Ehemannes eine Wohnung angeboten unter der Voraussetzung, dass sie bis zum 31. Dezember 1963 verheiratet sein mussten. So heirateten am 7. Dezember standesamtlich. Die kirchliche Trauung war im Juli 1964, in der katholischen Kirche in Anröchte. Das Paar bekam zwei Söhne und hat jetzt zwei Enkelkinder.

Ponyreiten

1983 übernahmen beide die Leitung des Ferienparks Ronshausen-Machtlos. Persönliche Kontakte zu den Feriengästen waren den beiden sehr wichtig. Sie organisierten ein umfangreiches Freizeitangebot wie Tennisturniere, Radtouren und Ponyreiten für Kinder. Aufgrund einer schweren Erkrankung gingen 1998 beide in den Ruhestand.

Das Ehepaar ist sehr musikalisch. Herbert Kropp wurde Chorleiter im gemischten Chor Machtlos, in den Männerchören Richelsdorf und Bosserode, im Kirchenchor Obersuhl sowie in den Männerchören Obersuhl und Süß, die er noch heute leitet. Außerdem spielt er aushilfsweise Orgel in einigen Kirchen und Friedhofskapellen in Wildeck.

Zur heutigen standesamtlichen goldenen Hochzeit unternimmt das Ehepaar eine Reise. Gefeiert wird anlässlich der kirchlichen Trauung dann im Juli des kommenden Jahres.

Von Marc Hörcher

Quelle: HNA

Kommentare