Brüder-Grimm-Schüler unterstützten Bildungsprojekt durch ihre Arbeit

Helfende Hände für Kinder

Die Abfallsammler hatten schon nach kurzer Zeit etliche volle Mülltüten

Bebra. „Spende Deine Hände“ war Motto eines Aktionstages, an dem die Schüler der 6. Klassen der Brüder-Grimm-Gesamtschule Bebra für einen guten Zweck arbeiteten. Mit ihrem Lohn von insgesamt 1000 Euro unterstützen sie ein Jugend- und Bildungsprojekt auf dem Balkan. Das berichtete Lehrerin Brigitte Zarges.

Mit viel Freude und Engagement hatten sich die Schüler einen Arbeitsplatz gesucht. Dabei waren der Vielfalt der Jobs keine Grenzen gesetzt: von Gartenarbeit beim Nachbarn über Hausarbeit wie Betten beziehen oder Fenster putzen bis hin zur Arbeit im Kindergarten oder in Geschäften war so gut wie alles vertreten. Die Kinder lernten nicht nur für einen Tag die Arbeitswelt kennen, sondern sie zeigten Einsatz für Kinder und Jugendliche in Serbien, die kaum eine Chance auf den Schulbesuch, Arbeit oder Ausbildung haben, zum Teil in Armut leben und oft mit Gewalt konfrontiert werden. Den vereinbarten Arbeitslohn überweisen die Arbeitgeber direkt an die Organisation „Schüler Helfen Leben“, die den Sozialen Tag seit 1998 organisiert.

Landschaft säubern

Schüler, die an diesem Tag keinen Arbeitsplatz gefunden hatten, beteiligten sich an der Aktion „Sauberhafter Schulweg“: Mit Handschuhen, Mülltüten und Greifzangen bepackt säuberten sie weiträumig das Gebiet rund um die Schule am Bünberg und waren sehr erstaunt über die Menge des achtlos liegen gelassenen Mülls am Straßenrand und in den Grünanlagen. (red)

Quelle: HNA

Kommentare