Ronshausen: Schwimmmeister löste Chlorgasalarm aus

+
Lob für den Schwimmmeister des Badeparks Ronshausen: Oliver Schaffartzick (Mitte) hatte sich nach Meinung von Bürgermeister Markus Becker (rechts) vorbildlich verhalten, als er gestern Nachmittag auf Nummer sicher ging und Chlorgasalarm auslöste.

Ronshausen. In den Technikräumen des Badeparks der Gemeinde Ronshausen wollte Oliver Schaffartzick gestern Nachmittag routinemäßig den Säurewert des Wassers überprüfen. „Hier stimmt was nicht“, dachte sich der Schwimmmeister – es roch nach Chlor.

„Reinhold, raus“, warnte er seinen Kollegen. Dann setzte er die stets bereitliegende Atemschutzmaske auf, drehte die Gasflaschenventile zu und legte die Wasseraufbereitungsanlage still.

Lesen Sie auch:

- Entwarnung nach Verdacht auf Chlorgasunfall in Ronshausen

Mit dem stark ätzenden Chlorgas, das zur Desinfizierung des Wassers verwendet wird, ist nicht zu spaßen. Schaffartzick schickte sofort die annähernd 60 Badegäste vom Gelände, alarmierte die Feuerwehr und die Gemeindeverwaltung. Sofort eilte auch Ronshausens Bürgermeister Markus Becker zum Badepark. Er hatte für den Freibad-Mitarbeiter ein dickes lob parat: „Das war ein vorbildliches Verhalten“, sagte Becker.

Im Einsatz am Freibad waren neben Polizei und Rettungsdiensten die Freiwilligen Feuerwehren aus Ronshausen, Wildeck-Obersuhl und Bad Hersfeld. Aus der Kreisstadt war ein spezialisierter Messtrupp angerückt. Nachdem anfangs keine auffällig hohe Belastung der Luft mit dem gefährlichen Chlorgas nachzuweisen war, stiegen die gemessenen Werte dann doch noch deutlich an. Und zwar weit über jene Schwelle, an der die in den Technikräumen eingebaute Alarmanlage ausgelöst hätte, wenn nicht der Schwimmmeister die Gefahr bereits gerochen hätte.

Das beliebte Freibad blieb Donnerstagnachmittag geschlossen. Nach Angaben von Feuerwehr-Einsatzleiter Martin Orf muss eine Fachfirma, der die Wartung der Chlorgasanlage obliegt, nach dem Leck suchen und die Anlage wieder in einen betriebssicheren Zustand versetzen.

Bürgermeister Markus Becker erklärte noch Donnerstagabend, der Badepark bleibe auch am Freitag noch weiterhin geschlossen. „Sicherheit geht in diesem Fall vor“, sagt Becker.

Quelle: HNA

Kommentare