Hanfplantage im Schlafzimmer

Großentaft. Die Polizei hat bei der Durchsuchung eines Wohnhauses in Großentaft eine außergewöhnliche Entdeckung gemacht. Der Bewohner hatte sich im Schlafzimmer eine kleine Hanfplantage angelegt. 

Die Pflanzen sind nach Angaben der Polizei zur Herstellung von Marihuana geeignet. Bei seiner Vernehmung gab der Mann an, seit dem Sommer vergangenen Jahres Hanf in seinen vier Wänden anzubauen. Die verbotene Ware wurde von den Beamten sichergestellt. Der Hobbygärtner muss sich nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. (rey)

Quelle: HNA

Kommentare