Letzte Drogerie in der Stadt soll erhalten bleiben

Bürgermeister Grunwald setzt sich für „Ihr Platz“ ein

Rotenburg. Rotenburgs Bürgermeister Christian Grunwald (CDU) setzt sich für den Erhalt der Drogeriefiliale „Ihr Platz“ an der Breitenstraße ein. Im Zusammenhang mit der Schlecker-Pleite droht auch dem letzten Drogeriegeschäft in der Fuldastadt die Schließung.

Grunwald hat die Insolvenzverwaltung, die Rechtssozietät Schneider, Geiwitz & Partner in Neu-Ulm, aufgefordert, neben den wirtschaftlichen Interessen der Gläubiger auch an die gesellschaftspolitische Verantwortung des Unternehmens und der damit verbundenen Nahversorgung der betroffenen Städte und ländlichen Regionen zu denken.

In seinem Schreiben an den Insolvenzverwalter erklärt der Bürgermeister die Situation in Rotenburg und erinnert an die fehlenden Arbeitsplatzaussichten für die hiesigen „Ihr Platz“-Beschäftigten und die Probleme durch den Wegfall des einzigen noch vorhandenen Drogeriemarktes. Die Schlecker-Filialen wurden bereits geschlossen.

Der Insolvenzverwalter solle der Stadtverwaltung darlegen, unter welchen Umständen die Erhaltung der „Ihr Platz“- Filiale möglich sei, fordert Grunwald. Die Stadt fordert zudem konkrete Angaben zu einer eventuell zu erwartenden Schließung der Filiale.

Er erwarte von der Schlecker-Insolvenzverwaltung in den nächsten Tagen Antworten auf seine Fragen, erklärte Grunwald. (ach)

Quelle: HNA

Kommentare