Öko-Partei verlangt unabhängige Wertermittlung

Grüne: Kauf von Eon-Anteilen prüfen

Hersfeld-Rotenburg. Die Grünen sind dafür, den Rückkauf von Eon-Anteilen ernsthaft zu prüfen. Dies ist das Ergebnis eines länderübergreifenden Koordinationstreffens in Kassel, an dem Vertreter von Grünen Kreistags- und Stadtratsfraktionen aus dem gesamten Netzgebiet teilgenommen haben.

„Das Verkaufsangebot der Eon begreifen wir als Chance, die Energiewende, den Ausbau der dezentralen Erneuerbaren Energien und den sinnvollen Einsatz von effizienten Technologien im heutigen Netzgebiet der EON Mitte AG in kommunaler Hand schneller voranzubringen“, betont Kaya Kinkel, Grüne Kreistagsabgeordnete und Vorsitzende des Ausschusses für Energie, Umwelt und ländlicher Raum. Grundvoraussetzung für das Zustandekommen des Handels sei jedoch ein faires Angebot des Energiekonzerns.

Deshalb fordern die Grünen ein unabhängiges Gutachterbüro mit der Wertermittlung zu beauftragen. Keinesfalls dürfe es eine Vorfestlegung auf den Kauf der Anteile geben. Als Kriterien fordern die Grünen mehrere Varianten der Gebietseinteilung und Steuerung unter besonderer Berücksichtigung der möglichen Einbindung früher bereits aus der EON-Mitte ausgegliederter Netzgebiete.

Auch der Investitionsbedarf für den zukunftsweisenden Netzumbau zur Förderung erneuerbarer Energien so zu ermitteln. (red/kai)

Quelle: HNA

Kommentare