„Mittwochs in Bebra“: Musiker spielten statt unter freiem Himmel in der Kneipe

Großer Spaß trotz Regens

Verbreiteten gute Stimmung: „Evas Garten“ aus Erfurt trat zum zweiten Mal auf der Talentbühne auf. Auch die Schülerin Helena Pfingst stand schon am 1. Mai in Bebra auf der Bühne. Foto: nh

Bebra. Ein buntes, fröhliches Programm von Pop bis Rock bot die vierte Veranstaltung der Reihe „Mittwochs in Bebra“. Für jeden war etwas dabei, deshalb hätte das Konzert durchaus ein paar mehr Zuschauer verdient.

Auch diese Veranstaltung war wie die vorherigen unter freiem Himmel geplant, doch das Wetter machte einen Strich durch die Rechnung, und das Konzert wurde in die Kneipe New Sun Am Anger verlegt.

Die angekündigte Künstlerin Nadine Fingerhut konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht auftreten, wurde jedoch durch zwei Nachwuchskünstler gut vertreten.

Der 16-jährige Josua Franz aus Frankenhain begann den Abend mit zwei Covern und seinem selbst geschriebenen Song „Radio“. Gefolgt von der 16-jährigen Helena Pfingst aus Vierbach, die zuletzt auf dem Open Flair aufgetreten ist und dort ihre selbst geschriebene Open- Flair-Hymne präsentierte. Helena Pfingst bot einen Mix aus Pop und Rock und begleitete sich selbst mit der Gitarre.

An dritter Stelle traten Evas Garten, drei mehrfach preisgekrönte Künstler aus Erfurt, auf. Mit Gesang, Gitarre, Trommeln und ihren selbst geschriebenen Songs verbreitete die Band sofort gute Stimmung. Nächsten Mittwoch, 20. August, findet das fünfte Event der Reihe statt.

Von Sina Lena Sandrock

Quelle: HNA

Kommentare