Große Hilfsbereitschaft nach Feuer in Nentershausen

Unterstützung aus der Nachbarschaft: Die Sontraer Feuerwehr rückte mit der Drehleiter an, um den Brand in einem Einfamilienhaus an der Danziger Straße in Nentershausen zu löschen. Fotos: Janz

Nentershausen. Viel Unterstützung und Hilfsbereitschaft haben Elke und Karl Meier erfahren, nachdem am Dienstagabend ihr Wohnhaus in Nentershausen gebrannt hat.

Das gute Steak hat er nur zur Hälfte gegessen. Karl Meier saß mit seiner Frau Elke beim Italiener, als sie die Nachricht erreichte, dass ihr Haus brennt. Die beiden wollten ihren 26. Hochzeitstag mit einem kleinen Abendessen feiern. Doch dann kam es ganz anders.

Das Ehepaar eilte zurück zu seinem Haus an der Danziger Straße, um Yorkshire-Hündin Josi zu retten. Dann schaute es zu, wie die Feuerwehr den Brand bekämpfte. Auch das Rote Kreuz aus Obersuhl war vorsorglich vor Ort. Doch verletzt wurde niemand, freute sich Bürgermeister Ralf Hilmes, der ebenfalls vor Ort war und sich um die Familie sorgte. Doch Karl Meier blieb beim Blick auf das Feuer erstaunlich ruhig: „Was soll ich mich aufregen?“, fragte der 57-Jährige, „es ist halt passiert.“

„Tolle Leistung“ 

So gelassen war er auch noch am Tag nach dem Brand. Und Meier lobte den Einsatz der Feuerwehr: „Das war eine tolle Leistung.“ Die Kameraden hätten sich sehr bemüht, den Schaden durch das Löschwasser so klein wie möglich zu halten.

Überhaupt sehe der Schaden wohl schlimmer aus, als er letztlich ist. Meiers Büro im ausgebauten Dachgeschoss des Einfamilienhauses wurde von den Flammen weitgehend zerstört. Der angrenzende Friseursalon seiner Frau blieb von den Flammen aber verschont. Dennoch wurde er vom Rauch und der Hitze in Mitleidenschaft gezogen.

Entsprechend kann das Haus derzeit nicht bewohnt werden. Die erste Nacht hat das Ehepaar bei der Tochter verbracht, die ebenfalls in Nentershausen wohnt. Und für die nächsten Tage haben die Meiers von Nachbarn und Freunden einige Angebote, wo sie unterkommen können. „Wir können uns für diese große Hilfsbereitschaft nur bedanken“, sagt Meier.

Wie es weitergeht, wird sich am Donnerstag entscheiden, wenn die Mitarbeiter der Versicherer das Haus begutachtet haben. Dann kann hoffentlich bald die Reparatur des Hauses beginnen.

Lesen Sie auch

- Brand in Nentershausen: Polizei geht von technischem Defekt aus

- Wohnhaus brannte in Nentershausen - Bewohner retteten Hündin

Quelle: HNA

Kommentare