Feierliche Zeremonie krönte offiziellen Empfang in der Partnerstadt Knaresborough

Groß ist Ehrenbürger

Hohe Würdigung: Knaresboroughs Bürgermeister John Batt, links, und Horst Groß bei der Verleihung der Ehrenbürgerschaft an das Bebraer Stadtoberhaupt. Foto: Hoffmeister/nh

KNARESBOROUGH/BEBRA. Bebras Bürgermeister Horst Groß ist neuer „Honorary Freeman“ von Knaresborough. Mit dieser hohen und äußerst seltenen Ehre würdigten Stadtparlament und Bürgermeister von Knaresborough die Verdienste von Horst Groß um die Freundschaft der Menschen in Bebra und der englischen Partnerstadt.

„Dies ist die größte Anerkennung für die Arbeit von Horst Groß, die er geleistet hat, um die Städtepartnerschaft zu fördern und mit Leben zu erfüllen“, erklärte Knaresboroughs Bürgermeister John Batt beim offiziellen Empfang der Bebraer Delegation aus Anlass des Bettenrennens in Knaresborough.

Groß ist erst der dritte „Freeman“ von Knaresborough. Seine Mitehrenbürger sind George A. Moore – ein Wohltäter Knaresboroughs – sowie der Historiker Dr. Arnold Kellett.

Groß habe während seiner gesamten Amtszeit an der Spitze derer gestanden, die sich die Partnerschaft zur Lebensaufgabe gemacht haben, führte John Batt weiter aus. „Die Ernennung zum Ehrenbürger stellt die größte Wertschätzung dar, die wir Herrn Groß entgegenbringen können“, stellte Knaresboroughs Stadtoberhaupt fest.

Groß: Auszeichnung für alle

In einem Schreiben an den Bürgermeister und den Stadtrat von Knaresborough bedankte sich Horst Groß für die hohe Ehre, die ihm zuteil wurde. „Ich betrachte die Ernennung zum Ehrenbürger gleichermaßen als Auszeichnung für all die Frauen und Männer, die sich in den vergangenen mittlerweile 43 Jahren mit Leib und Seele der Städtepartnerschaft verschrieben haben“, betonte Bebras Stadtoberhaupt dabei ausdrücklich.

Er habe dabei zwar offiziell an der Spitze gestanden, ohne die Leistungen der Partnerschaftsvereine und die Herzlichkeit der entstandenen Freundschaften aber hätte die Gemeinsamkeit von Knaresborough und Bebra niemals den heutigen Stellenwert erreicht, stellte das Bebraer Stadtoberhaupt abschließend fest. (pgo)

Quelle: HNA

Kommentare