Führungsbataillon 286 veranstaltet Adventskonzert in der Jakobikirche

Rotenburg. Zu einem Adventskonzert laden das Führungsunterstützungsbataillon 286 und die Evangelische Gemeinde Rotenburg für Dienstag, 17. Dezember, in die Jakobikirche am Marktplatz ein. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstalter bitten um Spenden für die evangelische Kindertagesstätte St. Georg sowie für Soldaten, die durch ihren Einsatz traumatisiert wurden.

Auf dem Programm stehen Advents- und Weihnachtslieder, wie „Wir sagen euch an, den lieben Advent“, „Joy to the World“, „Kling Glöckchen“ und „Oh du fröhliche“. Spielen werden verschiedene Gruppen, Chöre und Solo-Künstler.

Schottische Lieder

Angekündigt haben sich ein Posaunenchor aus Obergude, die Klarinettenjugendgruppe aus Weiterode, der Reservistenmusikzug Hessen sowie der Gospelchor „Sisters in Action“ aus Wehrda. Außerdem wollen Horst Tann und Lothar Koch einige Lieder mit Saxophon und Orgel spielen. Georg Mahr möchte auf dem Dudelsack schottische Lieder wie „Little drummer boy“ und „Highland cathedral“ zum Besten geben.

Ansprachen werden gehalten von Bürgermeister Christian Grunwald, Oberstleutnant Lando Pietsch, Oberstleutnant Wolf-Teja von Rabenau vom Landeskommando Hessen sowie von Dekanin Gisela Strohrigl. Reinhold Schwarz, Hauptfeldwebel der Reserve, wird die Moderation übernehmen und durch den Abend führen. Reinhold Schwarz hat das Konzert auch organisiert.

Mit dem Adventskonzert lässt das Führungsunterstützungsbataillon 286 eine Tradition wieder aufleben. Das vergangene Adventskonzert liegt zwei Jahre zurück. „Damals haben wir die Konzerte noch mit dem Heeresmusikkorps 2 gemacht.“ Da dies in diesem Jahr nicht zur Verfügung steht, hat sich Schwarz eine bunte Mischung aus anderen Musikern einfallen lassen. Er sei überrascht, wie viele der Musiker freiwillig auf ihre Gage verzichten, zugunsten des guten Zwecks.

Von Marc Hörcher

Quelle: HNA

Kommentare