Ausstellung von Kunstverein und Malschule Hans Röse im Herz- und Kreislaufzentrum

Von Geometrie bis Garten

Farbenfrohes Selbstporträt: Gaby Pfeiffer hat sich inmitten von Pinseln, Stiften und Farbtuben gemalt. Foto:  Meyer

Rotenburg. Künstlerinnen der Malschule Hans Röse im Kunstverein Rotenburg stellen seit Sonntag ihre im zurückliegenden Jahr entstandenen Werke im Café Rosengarten des Herz- und Kreislaufzentrums (HKZ) aus. Bis 2. März sind die Arbeiten dort zu sehen.

Vielseitig sind die gezeigten Kunstwerke: Neben Stillleben und Landschaftsdarstellungen sind auch experimentelle Bilder zu sehen. Gaby Pfeiffer etwa hat sich inmitten von Stiften, Pinseln, Tuben und anderen Malutensilien porträtiert, die in ihrer Anordnung eine strenge und zugleich farbenfrohe Geometrie erzeugen. Ursula Frank hat sich bei der Gestaltung zweier Bilder vom Bezug zur Ära der 1960er- Jahre inspirieren lassen. Zwei collagenartige Ölbilder sind entstanden, die die Musik und Mode der Zeit aufgreifen und berühmte Persönlichkeiten wie John F. Kennedy zeigen.

Spannend ist eine Arbeit von Marion Wildenhayn: Sie hat ein 22 Jahre altes Foto ihrer Kinder als Vorlage genommen. Aus der eigentlichen Umgebung des Fotos im Haus hat sie ihre drei Kinder heraus in einen blühenden Garten versetzt. Dabei, berichtet sie, habe sie versucht, ihre Kinder gut erkennbar zu machen, ohne zu sehr ins Detail zu gehen.

Gelernt haben sie und die anderen Künstlerinnen die verschiedenen Techniken bei Künstler und Mallehrer Hans Röse. Röse betonte, dass jede Künstlerin auf den Bildern ihren ganz eigenen Stil zum Ausdruck bringe. Erste Stadträtin Ursula Ender lobte die Arbeiten bei der Ausstellungseröfnung. „Die Stadt freut sich, dass sie Bürger in ihrer Mitte hat, die sich der Kunst mit so viel Leidenschaft widmen“, sagte sie.

Der Kunstverein feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Die Ausstellung sollte eigentlich im Foyer des Bebraer Rathauses stattfinden. Wegen Schwierigkeiten mit dem Brandschutz, erklärte Hans Röse, verschoben die Künstlerinnen die für Dezember geplante Ausstellungseröffnung und zogen ins HKZ um. Personalleiter Hartwick Oswald freut sich, dass sich nun auch die Patienten an den Bildern erfreuen können. Gitarrist Patrick Fehr spielte zur Eröffnung.

Von Achim Meyer

Quelle: HNA

Kommentare