WEG-Projekte auch in Nachbarkommunen

Genossenschaft geht über Grenzen hinaus

Wildeck. Der neue Name ist Programm: Aus der Wildecker Energiegenossenschaft wird die Waldhessische Energiegenossenschaft. Das beschlossen die Mitglieder der WEG vor kurzem einstimmig auf ihrer Generalversammlung.

„Wir freuen uns, dass wir damit ein klares Signal an die Nachbarkommunen senden können: Wir wollen über die Grenzen Wildecks hinaus Mitglieder werben und geeignete Projekte entwickeln“, erklärte der Vorstand, bestehend aus Martina Selzer und Berndt Kühnel.

Die WEG hat den Geschäftsbetrieb Anfang 2012 aufgenommen und betreibt zwei Fotovoltaikanlagen. Sie befinden sich auf einem Dach des Bauhofs im Ortsteil Obersuhl und auf einer Freifläche beim Hönebacher Sportplatz.

Anlagen in Friedewald

Aktuell entstehen auf gemeindlichen Dächern in Friedewald weitere Fotovoltaik-Anlagen, sodass derzeit neue Mitglieder aufgenommen werden können, heißt es in der Mitteilung der WEG. Aufsichtsratsvorsitzender Hermann Eimer dankte dem Vorstand für die gute Arbeit. Selzer und Kühnel werden künftig von dem Ronshäuser Thomas Nickel unterstützt, der vom Aufsichtsrat in den Vorstand ernannt worden ist. Nickel ist seit vielen Jahren Pfarrer in Ronshausen und als Beauftragter für Umweltfragen im Kirchenkreis Rotenburg auch zum Thema Erneuerbare Energie in Kirche und Kommune aktiv.

Die WEG hat das Ziel, durch Betreiben von Fotovoltaik- und anderen Energieerzeugungsanlagen die wirtschaftliche Entwicklung der Genossenschaftsmitglieder und der gesamten Region voranzubringen. „Angenehmer Nebeneffekt ist die Tatsache, dass dies eine sichere, ökologische und lokal wirksame Möglichkeit der Geldanlage darstellt“, heißt es auf der Internetseite der WEG.

Durch die Einlage von 250 Euro oder einem Mehrfachen davon können Anteile an der Genossenschaft gekauft werden. Diese investiert das gesammelte Geld in regenerative Energieerzeugungsanlagen. (dup)

Kontakt: An der WEG Interessierte können sich mit Thomas Nickel, 06622/7402 oder Berndt Kühnel, Telefon 06678/ 285, in Verbindung setzen. Weitere Informationen gibt es unter www.weg-wildeck.de

Quelle: HNA

Kommentare