Gemeinsame Aktion gegen leere Läden in der Rotenburger Innenstadt

Rotenburg. Leere Schaufenster am Steinweg: Seit Monaten stehen an der Rotenburger Einkaufsmeile fünf Ladengeschäfte zur Vermietung. Doch statt neuer Mieter sind bisher nur weitere Leerstände in Sicht. Das soll sich ändern.

Die Rotenburger Vereinigung Handel, Handwerk und Gewerbe (VHHG) will jetzt gemeinsam mit der Stadt aktiv werden, damit der Steinweg weiter Einkaufsstraße und Ziel für viele Kunden bleibt.

Zunächst werden bis zum Strandfest Anfang Juli die leeren Schaufenster von den benachbarten Geschäftsleuten mit Waren bestückt und dekoriert. Im nächsten Schritt sollen gemeinsam mit den Hauseigentümern und mit Unterstützung aus dem Rathaus neue Mieter für die leer stehenden Geschäfte gesucht werden.

Dazu wollen die Kaufleute bei Interessenten und Kollegen auch Klinken putzen gehen, kündigt VHHG-Vorsitzende Kerstin Bier an. Aus der Sicht der Inhaberin des Modehauses am Steinweg sind Aktivitäten gegen den Leerstand lange überfällig. Von Kundinnen wird die Geschäftsfrau öfter angesichts der leeren Schaufenster in den Nachbarhäusern angesprochen, was denn mit der beliebten Einkaufsmeile passiere.

„Hier brennt es“, sagt Kerstin Bier. Das sieht auch Rotenburgs neuer Bürgermeister Christian Grunwald (CDU) so. Die leeren Läden „sind kein schönes Bild für Besucher der Stadt“, sagt der Verwaltungschef. Der Steinweg brauche jetzt Engagement. Grunwald ist sich nicht zu schade, selbst Klinken zu putzen: „Wir müssen gezielt Interessenten ansprechen, die Läden potenziellen Geschäftsleuten anbieten.“

Das scheint in der Tat dringend geboten. Ende dieses Monats schließt der Schlecker-Laden am Steinweg infolge der Insolvenz der Drogerie-Kette. Und im Frühjahr 2013 schließt die Bäckerei Gerlach ihre Filiale am Steinweg. Dann gibt es noch mehr leere Schaufenster an der Einkaufsmeile. (ach)

Mehr dazu lesen Sie in der gedruckten Samstagausgabe der HNA Rotenburg-Bebraer Allgemeinen.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare