Gemeinde will Gebühren erhöhen

Wildeck. Mit einer Reihe von geplanten Gebührenerhöhungen muss sich das Wildecker Gemeindeparlament in seiner nächsten öffentlichen Sitzung befassen. Die Kommunalpolitiker treffen sich dazu am Donnerstag, 21. März, um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle Bosserode.

Der Gemeindevorstand begründet die Gebührenerhöhung mit der Umsetzung des Haushaltssicherungskonzeptes.

Vorgesehen sind zum Beispiel die Erhöhung der Friedhofsgebühren, der Verwaltungsgebühren und der Gebühren für den Einsatz der Feuerwehren sowie der Benutzungsgebühren von Gemeinschaftseinrichtungen. Vorgeschlagen werden Erhöhungen um etwa 20 Prozent.

Auch Steuern sollen erhöht werden: Die Grundsteuern sollen von 300 auf 350 Prozent angehoben werden, die Gewerbesteuer von 330 auf 380 Prozent. Die Hundesteuer soll ebenfalls steigen. (sis)

Quelle: HNA

Kommentare