Gemeinde Alheim gewinnt den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Die Gemeinde Alheim zählt zu den ersten Preisträgern des Deutschen Nachhaltigkeitspreises für Städte und Gemeinden. Die Jury zeichnete die Solar-Gemeinde in der undotierten Kategorie „Klima und Ressourcen“ aus.

Der frühere Umweltminister Klaus Töpfer war einer der renommierten Mitglieder der 18-köpfigen Jury. Das Gremium lobte den „großartigen Einsatz für Klima und Energie.“ Alheim war gehörte in der Kategorie "Nachhaltigste Kleinstadt" zu den drei Nominierten; der Preis ging aber an Wunsiedel in Oberfranken.

Der Preis wurde während einer großen Gala am Donnerstag in Düsseldorf überreicht. Prof. Stefan Rahmstorf vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung übergab die Auszeichnung an Bürgermeister Georg Lüdtke. "Wir sind überglücklich, dass wir ausgezeichnet wurden und das Engagement in unserer Gemeinde gewürdigt wird", sagte Lüdtke gegenüber unserer Zeitung. (mcj)

Quelle: HNA

Kommentare