Gastwirtschaft Krempe in Bebra muss weichen

+

Das Gebäude der Gastwirtschaft „Krempe“ muss dem Neubau des Altenhilfezentrums weichen. Aus diesem Grund ist die Bahnhofstraße in Bebra von Montag, 7. Januar, bis zum Monatsende nur eingeschränkt befahrbar.

Aus Richtung Nürnberger Straße werden die Verkehrsteilnehmer über den Sparda-Parkplatz umgeleitet.

Die Parkplätze der Sparda-Bank und vor dem Haupteingang des Bahnhofs sind in diesem Zeitraum nicht oder nur eingeschränkt benutzbar.

Die Bahnhofstraße ist in dieser Zeit nur für Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen zugelassen. Schwere Fahrzeuge und Busse werden über die Bismarckstraße an die Bahnhofstraße herangeführt, teilt die Stadtverwaltung mit.

Der Abriss ist erforderlich, weil die entstehende Freifläche als Fluchtweg Voraussetzung für die Betriebsgenehmigung des Altenheimes ist. (red)

Quelle: HNA

Kommentare