Ronshäuser Kulturinitiative „KiRoyal“ wiederholt Aktion am kommenden Sonntag

Ganz in Weiß im Grünen

Klein, aber fein: Beim ersten Ronshäuser „Dîner en Blanc“ war die Resonanz wegen des Nieselregens und frischer Temperaturen noch übersichtlich. Deshalb soll das Picknick am kommenden Sonntag bei besserem Wetter wiederholt werden. Unser Bild zeigt unter anderen im Vordergrund Ralf Heußner, als Zweiten von links Ralf Biehl, und als Vierten von links Jochen Apel von „KiRoyal“. Foto: Koch

Ronshausen. Die Ronshäuser Kulturinitiative „KiRoyal“ mit rund 15 Aktiven hat viele neue Ideen – zum Beispiel ein „Dîner en Blanc“, ein Picknick im Freien. Alle Akteure sind Mitglieder des Ronshäuser Kultur- und Carnevalvereins (KCV).

„Bei der Umsetzung unserer Ideen haben wir den Verein als Unterstützer im Rücken“, erklärt KCV-Pressewart Ralf Heußner. Das mache vieles einfacher. Die Organisation des öffentlichen Picknicks in der Ronshäuser Parkanlage ist zwar kein finanzielles Risiko gewesen, trotzdem bedarf es vieler helfender Hände. „Wir haben den Park in Ordnung gebracht“, sagt Ralf Biehl von „KiRoyal“.

Am vergangenen Sonntag nahm nur eine kleine Gruppe am Picknick – ganz in Weiß – teil, denn es nieselte und war kalt. Spaß hatten die Teilnehmer trotzdem. „Wir wissen von vielen aus dem Ort, dass sie gekommen wären, wenn das Wetter besser gewesen wäre“, berichtet Ralf Heußner. Daher traf die Kulturinitiative folgende Entscheidung: Es wird am kommenden Sonntag, 6. Juli, ab 10 Uhr eine Wiederholung in der Parkanlage geben. Die Wettervorhersage für den kommenden Sonntag sei sehr gut. „Dann probieren wir es noch mal“, sagt Heußner.

Isabelle Eberlein-Knierim war die Ideengeberin für das „Dîner en Blanc“. Die Regeln sind ganz einfach. Die Teilnehmer kommen in Weiß und bringen einen gefüllten Picknickkorb mit; außerdem Geschirr und Besteck sowie eine Sitzgelegenheit, einen kleinen Tisch oder eine Picknickdecke. „Wir wollen die Bevölkerung neugierig machen und gleichzeitig das Leben im Ort interessanter gestalten“, sagt Ralf Heußner.

Dieses Vorhaben ist mit den verschiedensten Veranstaltungen gespickt, durch die sich der Name der Kulturinitiative „KiRoyal“ wie ein roter Faden zieht. Beim Picknick nächsten Sonntag soll Kir Royal ausgeschenkt werden, und beim Open-Air-Konzert im August wird es einen Kir Royal-Stand geben. Auch ihr neues Logo zeugt davon: ein Krönchen über „KiRoyal“ (K=Kultur, i=in, R=Ronshausen. Geplant ist außerdem ein „Poetry Slam“ an einem ungewöhnlichen Ort. „Vielleicht gehen wir damit in eine Werkstatt“, sagt Heußner. Die Überlegungen dazu sind noch nicht abgeschlossen.

Von Alexandra Koch

Quelle: HNA

Kommentare