DGB Hessen-Thüringen tagte in Bad Hersfeld

Gabriele Kailing wird Körzell-Nachfolgerin

Gabriele Kailing

Bad Hersfeld. Gabriele Kailing ist am Samstag in Bad Hersfeld zur neuen Vorsitzenden des DGB Hessen-Thüringen gewählt worden. 86 Delegierte (89 Prozent) aus Hessen und aus Thüringen stimmten für die 50-jährige Abteilungsleiterin im Vorstandsbereich Personal, Baustoff, Forst und Agrar der IG BAU aus Frankfurt. Elf (elf Prozent) stimmten mit Nein, bei einer Enthaltung.

Damit tritt Kailing die Nachfolge von Stefan Körzell aus Bad Hersfeld an, der den Bezirk zwölf Jahre lang geführt hat. Körzell war im Mai 2014 in den Geschäftsführenden Bundesvorstand gewählt worden. Kailing wird den Zweiländerbezirk gemeinsam mit ihrem Stellvertreter Sandro Witt führen. Ihre Amtsperiode dauert vier Jahre.

In ihrer Rede hatte Kailing die Landesregierungen Hessens und Thüringens unter anderem aufgefordert, endlich Sorge dafür zu tragen, dass Vergabegesetze auf den Weg gebracht werden, die den Schutz der Arbeitnehmer in den Mittelpunkt stellen. Dazu sagte sie: „Ein Tariftreue- und Vergabegesetz muss der Ausbeutung von Menschen und dem ruinösen Wettbewerb tariftreuer Unternehmen, Verwaltungen und Handwerksbetriebe vor Ort einen Riegel vorschieben.“ (red/zac)

Quelle: HNA

Kommentare