Fünf mal feiern

Fachwerk-Studios laden zu Party-Reihe in Rotenburg ein

+
Beliebt in der Rotenburger Szene: Die Partys der Fachwerk Studios. Unser Bild stammt von der Xmas-Party im Dezember. Ab heute gibt es noch fünf Feiern im Esposito im Schlosspark.

Rotenburg. Das Final Five Festival der Rotenburger Fachwerk-Studios beginnt am Samstag, 22. Februar, unter dem Motto „100 Prozent Vinyl“ im Schloss-Ristorante Esposito im Schlosspark. Beginn ist um 22 Uhr, der Eintritt kostet sechs Euro, ermäßigt vier Euro.

Neben den DJs Mano Meter und Dr. Scout legt ein alter Bekannter auf: Kalli Nikolov, den Fachwerk-Fans noch als Tricky Nicky bekannt. Musikalisch wird eine bunte elektronische Mischung geboten. Neben Techhouse und Minimal werden auch Disco- und Breakbeat-Scheiben ausgepackt, verspricht Manuel Heußner (Mano Meter) von den Fachwerk-Studios.

www.fachwerk-studios.de

Das Final Five Festival hat seinen Namen bekommen, weil es sich um die letzten fünf Fachwerk-Veranstaltungen im Esposito handelt. Der Restaurantbetrieb ist bereits seit Silvester eingestellt, der Pachtvertrag für das Gebäude läuft noch bis Ende April - und bis dahin wollen es die Fachwerk-Studios noch mehrfach krachen lassen. 

Geplant ist für Samstag, 15. März eine Electro-Swing-Night mit Dr. Zicotron und Mano Meter. Deephouse meets Jazz heißt es am Samstag, 29. März, wenn David Gerlach Jazz-Piano spielt und Nikolas Noam und Mano Meter auflegen. DJ Basris 22. Geburtstag am Samstag, 12. April ist Anlass für eine Party mit „The Flatlander“. Der Letzte macht das Licht aus heißt es schließlich am Freitag, 25. April, bei der letzten Party im Esposito. Dann legen Der Schmeisser, Basri und Mano Meter auf. Alle Partys beginnen um 22 Uhr. (sis)

Quelle: HNA

Kommentare