Geldautomaten sollen die neuen Banknoten bis Ende des Monats problemlos erkennen

Neue Fünfer: Geldautomaten sollen  neue Banknoten bis Ende des Monats problemlos erkennen

+
So sieht er aus: In Rotenburg ist der neue Fünf-Euro-Schein bisher nur vereinzelt zu finden. In der Rotenburger Filiale der VR-Bank haben Serviceberaterin Katharina Kohl (links) und Auszubildende Laura Bartels schon zwei der neuen Scheine in die Finger bekommen.

Hersfeld-Rotenburg. Die neuen Fünf-Euro-Scheine halten nur langsam Einzug in den Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Seit Anfang des Monats sind sie offiziell in Umlauf. An den Geldautomaten sind sie allerdings nur vereinzelt erhältlich. Technisch sind die ortsansässigen Banken bereit für den neuen Schein.

Die Automaten von Sparkasse und VR-Bank wurden mit einem Programm zur Erkennung der Fünfer ausgestattet.

Darauf, wann die neuen Fünfer geliefert werden, haben die Geldinstitute keinen Einfluss. Die Auslieferung wird über die Landeszentralbank organisiert. „Wir rechnen in der nächsten Zeit mit einer Lieferung“, sagt Horst Wicke von der Rotenburger VR-Bank. Bisher hat der Filialleiter nur wenige der neuen Scheine zu Gesicht bekommen. „Sie wurden von Kunden eingezahlt“, sagt er.

Bei der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg ist jeder dritte Fünf-Euro-Schein neu. „Der Anteil der neuen Banknoten kann sich relativ schnell ändern“, erklärt Wolfgang Knuth von der Sparkasse. Das hänge ganz von den Lieferungen der Landeszentralbank ab.

Die neuen Scheine sind zwar genauso groß wie ihre Vorgänger, wegen einer Spezial-Beschichtung jedoch etwas dicker. An den Geldautomaten der Deutschen Bahn kann es deswegen noch bis Ende Mai zu Problemen kommen. Noch sind nicht alle Automaten mit der neuen Software zur Erkennung der Fünfer ausgestattet, erklärt ein Sprecher der Deutschen Bahn. Auch bei der Cantus-Verkehrsgesellschaft muss noch nachgerüstet werden. „Wir gehen davon aus, dass bis Ende des Monats alle Automaten ohne Probleme die neuen Scheine annehmen“, sagt Sprecherin Susanne von Weyhe.

Von Verena Koch

Quelle: HNA

Kommentare