Auch Kreisel fast fertig

Neue Bahnhofstraße in Bebra: Ab Freitagmittag rollt der Verkehr

+
Auf der Südspange rollt ab Freitagmittag der erste Verkehr: Die neue Bahnhofstraße wird mit einer vorläufigen Straßendecke versehen und ist anschließend in Richtung Norden befahrbar.

Bebra. Die neue Bahnhofstraße in Bebra ist ab Freitagmittag befahrbar. Das verspricht die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung. Demensprechend können sich die Verkehrsteilnehmer auf eine neue Straßenführung einstellen.

In den vergangenen Wochen ist viel passiert: So sind die Bauarbeiten an dem Teil der Bahnhofstraße zwischen der Sparda-Bank und dem Postgebäude einschließlich neuer Nordkreisel weit fortgeschritten, ebenso der Anschluss der Bismarckstraße an die Lindenallee mitsamt neuem Minikreisel.

In der nächsten Woche wird die Straßenoberfläche vorläufig fertiggestellt. Ab Freitag, 23. Mai, soll dann der erste Verkehr fließen, und zwar nur in nördlicher Richtung auf der Bahnhofstraße und in Richtung Lindenallee.

Sobald die Gehwege auf der Innenstadtseite fertig sind, wird die Einbahnstraßenregelung wieder aufgehoben. Darüber wird die Stadtverwaltung gesondert informieren.

Das Stück zwischen dem neuen Nordkreisel und der sogenannten Eisernen (Gilfershäuser) Brücke bleibt Baustelle und für den Verkehr gesperrt.

Für die östlich gelegenen Stadtgebiete gelten die bisherigen Umleitungsempfehlungen weiter.

• Der Teil der Bahnhofsstraße zwischen dem Röse-Kreisel und der Sparda-Bank bleibt vorläufig Einbahnstraße in Richtung Kreisel, weil die Busse weiterhin auf der Höhe der Sparda-Bank halten.

• Die Fußgänger aus der Innenstadt in Richtung Bahnhofseingang Westseite werden zwischen der ehemaligen Postkreuzung und dem Nordkreisel auf dem Gehweg (Seite Dänisches Bettenlager) um den Kreisel herum in Richtung Eiserne Brücke beziehungsweise Bahnhofseingang Westseite geführt.

• Ebenfalls ab zwölf Uhr mittags sind am Freitag die Parkplätze der Park & Ride-Anlage Westseite wieder erreichbar. Aufgrund der Einbahnstraßenregelung können Verkehrsteilnehmer aus Richtung Lindenallee die Park & Ride-Anlage vorerst nur über die Bismarckstraße, Nürnberger Straße und Bahnhofsstraße über den Nordkreisel anfahren, heißt es vonseiten der Stadtverwaltung. (red/ank)

Eine Grafik mit der neuen Verkehrsführung finden Sie in der gedruckten Ausgabe unserer Zeitung.

Quelle: HNA

Kommentare