UBR-Fraktion fordert neue Gebühren für Kitas

Rotenburg. Die UBR-Fraktion im Rotenburger Stadtparlament hat eine Änderung für die Gebührensatzung der Kindertagesstätten gefordert. Geplant ist städtischerseits eine jährliche Anhebung der Gebühren bis zum Jahr 2015.

Die UBR möchte statt pauschaler monatlicher Erhöhungen eine differenzierte Bezahlung der Leistung, da nicht alle Eltern die gleichen Leistungen für ihre Kinder in Anspruch nehmen. Die UBR denkt an Differenzierung von Kernzeiten der Betreuung und zeitlichen Zusatzleistungen.

Die Stadtverordneten befassen sich in ihrer öffentlichen Sitzung am Donnerstag, 21. März, mit dem Thema. Die Zusammenkunft beginnt um 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses.

Auf der Tagesordnung steht auch die Neuordnung der Richtlinien für Vereinsförderung und für die Nutzung von städtischen Sportanlagen. Dabei geht es besonders um Übungszeiten.

Außerdem müssen sich die Stadtverordneten mit der Bauleitplanung für Windkraftanlagen befassen. Sie entscheiden, ob Bebauungspläne für den Bereich Franzosenstraße und den Bereich Am Pfaffenkopf aufgestellt werden sollen. Wichtiges Thema ist auch das Bürgerbegehren zur Ortsumgehung Lispenhausen – wir berichteten. Bürgermeister Christian Grunwald stellt außerdem den Haushaltsplanentwurf für 2013 vor. Die Ausschüsse beraten Dienstag, ab 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses. (sis)

Quelle: HNA

Kommentare