Bebra: Fischdiebe legen Stellnetz in Stadtteich

+
Entdeckt: Fischdiebe legten Netz im Bebraer Stadtteich I aus.

Bebra. Mitglieder des Angelsportvereins Bebra haben am vergangnenen Dienstag ein zwanzig Meter langes Stellnetz mit einem Tiefgang von zwei Metern aus ihrem Stadtteich I gezogen. Das Netz hatten vermutlich Fischdiebe ausgelegt.

Eine große Schleie hatte sich bereits darin verfangen. Die Vereinsmitglieder verständigten die Polizei. Die Beamten werden nun auf die Suche nach den Tätern gehen, da der Tatbestand der Fischwilderei erfüllt ist.

Fischwilderei ist nicht als Kavaliersdelikt anzusehen, da der Gesetzgeber vor der Ausübung der Angelfischerei das Ablegen einer Fischereiprüfung verlangt. Außerdem wird ein Fischereischein benötigt, für den eine staatliche Abgabe zu entrichten ist. Für das jeweilige Gewässer benötigt der Angler außerdem einen Erlaubnisschein, um dort auf Fischfang gehen zu dürfen.

Der Vorstand des Sportanglervereins Bebra bittet seine Mitglieder auf die eigenen Gewässer zu achten und auffälliges Verhalten bei den Fischereiaufsehern oder dem Vorstand zu melden.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Einbringen des Netzes gemacht haben, werden gebeten sich unter der Rufnummer 06623/9370 bei der Polizei in Rotenburg zu melden. (red)

Quelle: HNA

Kommentare