101 Finanzwirte werden  übernommen

Rotenburg. In der Landesfinanzschule in Rotenburg wurde gefeiert: Anlass war der Abschluss der Ausbildung zum Finanzwirt. Von den 126 Teilnehmern des 74. Steueranwärter-Lehrgangs haben 101 die Prüfung für den mittleren Beamtendienst bestanden.

Den erfolgreichen Absolventen übergab Staatsminister Dr. Thomas Schäfer vom Hessischen Ministerium der Finanzen die Urkunden vor vielen Gästen während einer Feier im Innenhof des Schlosses in Rotenburg. Die Absolventen werden alle von der hessischen Finanzverwaltung übernommen und als Steuersekretäre zur Anstellung die Finanzämter in Hessen personell verstärken.

Dies sei ein großer Tag für die Absolventen, sagte der Minister, sprach aber auch die an, die auf der anderen Seite stehen: die Ausbilder, Dozenten und Mitglieder der Prüfungsausschüsse. Die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung sei auch für sie ein Erfolg und Anerkennung ihrer Lehrtätigkeit.

Stellvertretend für alle Kollegen und Mitarbeiter dankte der Minister der Lehrbereichsleiterin Ulrike Fleischer für ihren Einsatz. Ihr Engagement in der Lehre trage entscheidend zu einem motivierten und fundiert ausgebildeten Nachwuchs bei, der sich mit seinen Ideen in eine effiziente und zugleich bürgernahe Steuerverwaltung einbringe. Die Landesfinanzschule in Rotenburg leiste in Zusammenarbeit mit den Ausbildungsfinanzämtern seit Jahren eine hervorragende und fachlich ausgezeichnete Arbeit, die das hohe Niveau der hessischen Finanzverwaltung sicherstelle.

Der Finanzminister zeichnete die Lehrgangsbesten aus: Kristin Häuser (Finanzamt Friedberg), Katharina Bischoff (Offenbach I), Christin Craig (Bad Homburg) und David Wiewicke (Groß-Gerau) sowie Lena Sommer (Friedberg).

„Sie haben in vieler Hinsicht Neuland betreten“, sagte Lehrbereichsleiterin Ulrike Fleischer im Rückblick auf die Ausbildung. Das sei für die Lehrgangsteilnehmer zugleich eine Konfrontation mit Regeln gewesen, die eingefordert, kontrolliert und überwacht worden seien: die Arbeits- und Lehrzeit, die Hausordnung und die Anweisungen der Dozenten. Dabei seien die Absolventen erfolgreich gewesen. Sie könnten deshalb auch die Früchte ihrer Arbeit mit der bestandenen Prüfung ernten, sagte Fleischer. In den Finanzämtern würden die neuen Steuersekretäre schon sehnlichst erwartet.

Dank von Alexander Hartz

Die Leistungen der Absolventen würdigten ferner der Direktor des Studienzentrums der Finanzverwaltung und Justiz in Rotenburg, Professor Lothar Seitz, und eine Vertreterin der Personalrats. Für die Prüfungsteilnehmer bedankte sich Alexander Hartz bei den Dozenten und Mitarbeitern der Landesfinanzschule.

Der Chor der Studienzentrums und die Solisten Teresa Müller, Lisa König und Nils Rüppel umrahmten die Prüfungsfeier musikalisch.

Von Herbert Vöckel

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Fotos: Vöckel

Kommentare