Video: Ein Feuerschlucker verrät sein Geheimnis

Bebra. Tausende Male im Leben hat Christoph Braun das Kunststück gezeigt: Er hat Petroleum in den Mund genommen und es gekonnt in eine Flamme gesprüht, so eine riesige Stichflamme erzeugt und Menschen erstaunt.

Braun, der 42 Jahre alt ist und in Bebra lebt, ist viele Jahre lang unter verschiedenen Künstlernamen in Zirkussen in der ganzen Welt aufgetreten - nicht nur als Feuerspucker. Er war sogar Teil einer Show in Las Vegas. Den Wunsch, in der zauberhaften Welt des Zirkusses zu leben, hatte Christoph Braun schon als Kind, und bald wurde er als „jüngster Fakir der Welt“ angekündigt.

Uns demonstrierte er in Bebra die Kunst des Feuerspuckens und -Schluckens und verriet, wie es funktioniert. (zmy)

Quelle: HNA

Kommentare