Festzug in Hönebach nahm auch Probleme aufs Korn

Hönebach. Halb Hönebach war auf den Beinen, um den Besuchern der Tunnelhexenkirmes am Sonntag beim Festzug zu präsentieren, was sich im vergangenen Jahr ereignet hat und wie sich der Ort auf die 700-Jahrfeier vorbereitet.

Angefangen bei den Kirmesburschen und -Mädchen bis hin zu den zehn Originalen, die ein Hönebacher kennen sollte – die Macher um den Eisenbahner-Sportverein zogen alle Register.

Natürlich sparte man auch nicht mit Kritik: Zum Beispiel an den Gemeindeoberen, weil es – im Gegensatz zu Rotenburg und Bebra – in Hönebach kein Einkaufszentrum gibt. (zwa)

Fotos: Kirmesfestzug in Hönebach

Kirmesfestzug in Hönebach

Quelle: HNA

Kommentare