40 Jahre Herz- und Kreislaufzentrum

Feststimmung am Hausberg

Rotenburg. Es ist zwar kein klassisches Jubiläum, das 2014 auf dem Rotenburger Hausberg gefeiert wird, aber ein runder „Geburtstag“: Das Herz- und Kreislaufzentrum besteht 40 Jahre. Nach einer Bauzeit von 312 Tagen wurde die Klinik fertiggestellt. Am 8. Januar 1974 zogen die ersten Patienten ein. Die feierliche Einweihung folgte am 17. Januar 1974.

Deshalb soll das gerade begonnene Jahr 2014 als Festjahr begangen werden, berichtete Achim Wilutzky, der im HKZ für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Die „40“ prangt nicht nur als Leuchtschrift an der Bettenhausfassade, sondern das Motto „40 Jahre HKZ“ wird als Überschrift viele Veranstaltungen und Aktionen in den nächsten 364 Tagen begleiten.

So sind im Laufe des Jahres mehrere Arzt-Patienten-Seminare und ein kardiologisch-herzchirurgisches Symposium im Juni geplant. Für den offiziellen Festakt mit Ehrengästen und den Gesellschaftern wurde Donnerstag, 10. Juli, festgelegt.

Zwei Großereignisse für die hiesige Bevölkerung sind ebenfalls in Vorbereitung: Das HKZ wird sich beim Vitalfest am Sonntag, dem 4. Mai 2014, im Rotenburger Schlosspark als Teil der Vitalregion präsentieren. Im Jubiläumsjahr koordiniert man zum fünften Mal den Vitaltag im Verein Pro Region Mittleres Fuldatal und möchte damit Jung und Alt zur sportlichen Betätigung in der Natur ermuntern.

Offene Türen

Und Mitte Sptember sollen schließlich die Kliniktüren für jedermann geöffnet werden. Bei einem Klinikfest mit Informationen und Unterhaltung können Besucher die einzelnen Abteilungen besichtigen und die Mitarbeiter kennenlernen. Ein Malwettbewerb, sportliche Aktionen der Kollegen und auch das Treffen der ehemaligen Patienten im Juni passen zusätzlich in den 40-Jahre-Rahmen.

Die Klinik wurde in den vergangenen 40 Jahren ständig verändert und erweitert sowie neuen Anforderungen angepasst. (red/sis)

Quelle: HNA

Kommentare