Fest am Breitenbacher See

+
Appetitanreger: Neben vielen anderen Köstlichkeiten warten die Bebraer Sportangler am Sonntagmittag mit Schmandheringen und Pellkartoffeln auf. Helga und Thomas Brandau sind vor zwei Jahren eigens dafür aus Rotenburg angereist.

Es ist wieder soweit: Am Wochenende veranstaltet der Sportangler-Verein Bebra e.V. sein traditionelles Fischerfest auf dem Vereinsgelände am Breitenbacher See.

Los geht’s am Freitag, 15. August, gegen 18 Uhr mit dem Start eines großen und eines kleinen Heißluftballons. Ab 20 Uhr heißt es „Musik und Tanz“. Am Samstagabend, ebenfalls ab 20 Uhr, spielt das „WAM-Trio“ zum Tanz auf. Um 22 Uhr wird das große Lagerfeuer angezündet. Am Sonntag, 17. August, laden der Ökumenische Arbeitskreis, Pfarrer Martin Schacht und der Ibaer Gitarrist Markus Rahn um 10 Uhr alle Festbesucher unter dem Motto „Ach, ist das schön hier!“ zu einem ökumenischen Gottesdienst ein. Anschließend sorgt „Olmrausch-Güni“ für Stimmung, und zur Mittagessenszeit gibt es wie immer leckere Schmandheringe mit Pellkartoffeln.

Download

PDF der Sonderseite Fischerfest Bebra

Darüber hinaus sorgen die Sportangler an allen Tagen mit frisch geräuchertem Fisch, Fischbrötchen, Leckerem vom Grill, Cocktails sowie Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl der Gäste. (zwa)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.