Fesselnde Musik im Regen beim Festival auf dem Anger in Bebra

+
Auftritt: Nadine Fingerhut (rechts) und ihr Schlagzeuger suchten musikalisch den Kontakt zu den Zuschauern. Fotos: Meyer

Bebra. Der Regen fiel in Strömen, aber die großartige Musik fesselte die Besucher so, dass sie dennoch gut gelaunt unter Schirmen und Zeltdächern blieben. Das Festival der Bebraer Bar New Sun auf dem Platz am Anger in Bebra war ein Erfolg.

Die Liedermacherin Nadine Fingerhut war mit ihren schwungvollen, sich nach Liebe und Freiheit sehnenden Stücken einer der Höhepunkte des Tages. Den Anfang hatte, noch bei gutem Wetter, die Band Flys Motel rund um den großartigen Sänger und Musiker Chris Price aus Lispenhausen gemacht. Druckvollen Rock 'n' Roll in sattem Klang ließen der Sänger mit Mick-Jagger-Stimme und seine Band hören.

Sonne lugte kurz hervor

Zwischendurch zeigte sich die Sonne, während in dichtem Takt ganz unterschiedliche Musiker die Bühne auf einem Lastwagen-Anhänger in Anspruch nahmen: Sonnyboy Sascha Möller, der schon auf der Fernsehbühne vor Dieter Bohlen singen durfte, interpretierte Popsongs, genau wie die Musikerin Helena Pfingst. Eine junge Liedermacherin aus Eschwege namens Al nahm nur mit der Gitarre Platz auf der kleinen Bühne und stimmte traurig-schöne Balladen an, die Gruppe Storchschnabel spielte laute und düstere und mit viel Ironie gespickte Lieder.

„Hallo Regen“ rief dann Sängerin Nadine Fingerhut, geriet in ihren Liedern ins Schwärmen und ging charmant auf ihr Bebraer Publikum ein, das trotz des gewitterartigen Regenschauers noch Zugaben verlangte.

Rein in die Bar

Die Musiker von Sturdy spielten noch im Freien, bevor sich das Geschehen nach fast zehn Stunden Freiluftfestival wegen des Regens in die Bar verlagerte, wo die Thüringer Gruppe Evas Garten bis in die Nacht mit dem mitsingfreudigen Publikum feierte.

Alle Musiker spielten ohne Gage. Zu verdanken hatten die Bebraner das Musikfest neben dem Team vom New Sun auch Thomas Silbermann vom Rundfunk Werra-Meißner, der die Kontakte zu den Musikern hergestellt hatte. Nächster musikalischer Gast im New Sun wird am 24. Mai die Sängerin Jennifer Berning sein, wenn dort wieder die „kleine Talentbühne“ aufgebaut wird.

Von Achim Meyer

Quelle: HNA

Kommentare