Familientag des Rotenburger Präventionsrates von Wetter beeinträchtigt

Feiern ohne Alkohol

Rund ums Pferd: Die Reit-AG der Albert-Schweitzer-Schule hatte in einem Pferdeanhänger allerlei Wissenswertes über Pferde zusammengetragen. Auch Ponyreiten war im Angebot. Im Hintergrund die Leiterin der Reit-AG, Katharina Brehm. Fotos:  Meyer

Rotenburg. Stadtjugendpflegerin Sandra Kriese ist enttäuscht, kann dem Verlauf des Familientags „Feiern ohne Alkohol“ aber auch Positives abgewinnen.

Wegen des Regenwetters waren weit weniger Gäste als erwartet zu der Veranstaltung gekommen, die vom Präventionsrat der Stadt Rotenburg initiiert und unter Beteiligung eines breiten Bündnisses aus Schulen, Kindergärten und Vereinen organisiert worden war.

Angesichts des schlechten Wetters waren alle Akteure, die konnten, mit ihren Aktionen lieber ins Trockene gezogen. Die für den Hof der Grundschule geplanten Spiele fanden stattdessen in der Turnhalle statt. Klassenräume und Überdachungen wurden genutzt. Das Jugger-Turnier und die Zumba-Party zogen von der Georg-Hollender-Kampfbahn in die Großsporthalle um.

Nur wenige Absagen

Nur wenige Teilnehmer des Fests mussten ihre Angebote ganz absagen oder einstellen, so etwa die Feuerwehr, die ein Spiel mit Spritzwasser vorbereitet hatte. Auch der Sponsorenlauf, bei dem Kinder Geld für eine neue Schulküche an der Albert-Schweitzer-Schule sammeln sollten, fiel komplett aus.

Diejenigen Familien, die trotz des Wetters den Weg zur Grundschule, ins Förderstufengebäude oder in die Großsporthalle gefunden hatten, kamen auf ihre Kosten. Die meisten aber blieben zu Hause. „Wir haben das ganz gut hinbekommen, dass wir in die Hallen gegangen sind“, findet Sandra Kriese.

In Kürze nachbereiten

Der Präventionsrat werde sich in Kürze treffen und die Veranstaltung nachbereiten. Für einen weiteren Familientag müsse vielleicht im Vorhinein über einen Plan B nachgedacht werden, so Kriese. Es seien einfach alle von gutem Wetter ausgegangen. Unabhängig davon versprach Grundschulleiterin Birgit Köberich, dass der Sponsorenlauf bald nachgeholt werde.

Von Achim Meyer

Quelle: HNA

Kommentare