Familien-Bürgerschoppen

+
Zünftige Atmosphäre: Mit einem Platzkonzert begeistert die Obersuhler Blasmusik die Besucher am Samstag.

Alles neu macht der Mai. Nicht ganz, denn schon seit April diesen Jahres besteht die Interessengemeinschaft „Starke Wirtschaft Wildeck“ (SWW).

Und am kommenden Samstag, 6. Oktober, will sie sich als Verein mit einem Familien-Bürgerschoppen im und am Bürgerhaus der Kerngemeinde Obersuhl erstmals der Öffentlichkeit vorstellen.

Die Veranstaltung findet von 10 Uhr bis 17 Uhr statt und jedermann – egal ob Jung oder Alt – ist herzlich eingeladen. Auch Vertreter aus Politik und Wirtschaft hat das Vorbereitungsteam angesprochen.

Ab 10 Uhr heißen die Mitglieder des Vereins erste Besucherinnen und Besucher des Familien-Bürgerschoppens willkommen. Um 10.30 Uhr wird Evelyne Amling, die Erste Vorsitzende, die Begrüßungsansprache halten und den Ehrengästen das Wort erteilen.

Klavierdarbietung und Platzkonzert

Das Rahmenprogramm startet um 11.30 Uhr mit einer Klavierdarbietung der aus Obersuhl stammenden Künstlerin Laura Weiß. Um 14 Uhr gibt die Obersuhler Blasmusik ein Platzkonzert. Zünftige Oktoberfest Atmosphäre ist damit garantiert.

Den ganzen Tag über kann man sich an Getränken aller Art erfreuen: ein kühles Blondes, ein belebendes Radler, frischer Federweißer und Wein für jeden Geschmack, Kaffeespezialitäten und vieles mehr – fast alles ist im Angebot. Für den kleinen oder großen Hunger gibt es Krustenbraten, gute Wildecker Bratwurst und natürlich auch Kuchen. Und wer es mal mit dem Glück versuchen will, für den steht ein Glücksrad zur Verfügung, bei dem es das Eine oder Andere zu gewinnen gibt. Weitere Überraschungen sind noch in Arbeit.

Wie schon gesagt: Alle Familien, insbesondere alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Wildeck und der umliegenden Orte sind herzlich eingeladen, sich ein paar schöne Stunden zu machen und ganz ungezwungen mit den SWW-Kaufleuten ins Gespräch zu kommen. (zwa)

Das PDF der Sonderseite Starke Wirtschaft Wildeck

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.