Unfall am Kirchheimer Dreieck

LKW-Fahrer muss niesen und kommt von der Fahrbahn ab

+
Dieser LKW ist am Dienstag am Kirchheimer Dreieck von der Fahrbahn abgekommen.

Kirchheim. Weil der Fahrer nach eigenen Angaben heftig niesen musste und dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, ist ein Sattelzug von der Fahrbahn abgekommen. Der Unfall ereignete sich am Dienstagabend gegen 22 Uhr am Kirchheimer Dreieck auf dem Zubringer von der A4 zur A7 in Fahrtrichtung Fulda.

Der Lastwagen fuhr ein Verkehrszeichen und eine Notrufsäule um und wurde auf dem angrenzenden Grünstreifen von einem Reisighaufen gebremst. Da der 53-jährige Fahrer in seiner Kabine durch Bäume und Äste eingekeilt war, musste er von Feuerwehrleuten befreit werden. Er wurde vor Ort durch den Rettungsdienst ambulant versorgt.

Es entstand ein Schaden von 55.000 Euro. Die Feuerwehr Kirchheim pumpte die beschädigten Tanks leer. Während der Bergungsarbeiten war die Auffahrt zur A7 in Richtung Süden voll gesperrt. Der Verkehr wurde über die B454 nach Niederaula umgeleitet. Laut Polizei kam es nur zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen. (yk/jce/eul)

Quelle: HNA

Kommentare