Behinderungen auf A4: Fahrbahnsanierung im Thüringer Zipfel beginnt

Obersuhl. Wegen Bauarbeiten auf der Autobahn 4 im so genannten Thüringer Zipfel zwischen den Anschlussstellen Wildeck/Obersuhl und Herleshausen/Wommen müssen Autofahrer ab Montag mit Behinderungen rechnen. Wie Hessen Mobil mitteilt, wird am Montag, 7. Mai, dort mit der Fahrbahnsanierung begonnen.

Nachdem Teilbereiche der A 4 in Fahrtrichtung Frankfurt bereits 2011 saniert worden waren, steht nun der Abschnitt zwischen Obersuhl und Wommen in Fahrtrichtung Eisenach zur Sanierung an. Dieser Abschnitt wurde im Zuge der Planfeststellung von 1992 erbaut. Die Asphaltdeckschicht zeigt nach nunmehr 16 Jahren Nutzungsdauer Versprödungen, Kornausbrüche, Risse und Spurrinnen auf. Für die Sanierung wird auf einer Länge von rund sieben Kilometern die vorhandene Fahrbahnbefestigung abschnittsweise abgefräst und durch eine neue Asphaltbinder- und -deckschicht ersetzt.

Obersuhl wird voll gesperrt

Zeitgleich wird in Fahrtrichtung West zwischen den Anschlussstellen Gerstungen und Obersuhl auf einer Länge von zwei Kilometern ebenfalls eine Fahrbahndeckenerneuerung vorgenommen. Zu diesem Zweck wird es notwendig, die Anschlussstelle Obersuhl zeitweise voll zu sperren. Die Vollsperrung ist voraussichtlich für Mitte Juni vorgesehen.

Umleitungen ausgeschildert

Verkehrsteilnehmer aus Richtung Eisenach kommend mit Fahrtziel Obersuhl werden in diesem Zeitraum über die A 4 bereits an der Anschlussstelle Gerstungen über die parallel verlaufende Landesstraße nach Obersuhl umgeleitet. Verkehrsteilnehmer aus Obersuhl, die auf die Autobahn in Richtung Frankfurt auffahren wollen, werden zur nächstgelegenen Anschlusstelle Gerstungen über die Landesstraßen geführt. Die Umleitung soll entsprechend ausgeschildert werden.

Die Baukosten für diesen Teilabschnitt belaufen sich auf fünf Millionen Euro. Die Gesamtbauzeit beträgt etwa 13 Wochen.

Sofern die Bauarbeiten wie geplant verlaufen, sollen sie bis Anfang August abgeschlossen sein. Weitere Abschnitte werden zusätzlich in diesem Jahr folgen, kündigt Hessen Mobil an und bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis sowie um erhöhte Aufmerksamkeit während der Bauzeit. (pgo)

Quelle: HNA

Kommentare