40.000 Euro Schaden durch Metalldiebe in Braacher Kläranlage

+
Unser Bild zeigt eine baugleiche Fahrbahn einer Kläranlage. Im Hintergrund ist das betroffene Nachklärbecken vor dem Diebstahl zu erkennen.

Braach. Ein Schaden von 40.000 Euro ist das Ergebnis eines Einbruchs, der sich nach Angaben der Polizei in der Nacht zum Dienstag in die Kläranlage in Braach ereignet hat.

Die Täter schraubten 120 Edelmetallplatten von einem Klärbecken ab und nahmen diese mit.

Hinweise: Polizei Rotenburg, Telefon 0 66 23/93 70 oder www.polizei.hessen.de

Zunächst hatten die Einbrecher einen Maschendrahtzaun zum rückwärtigen Betriebsgelände der Stadtwerke Rotenburg im Stadtteil Braach an der Baumbacher Straße aufgeschnitten. Nachdem sie sich so Zutritt verschafft hatten, schraubten die Metalldiebe 120 V2A-Abdeckplatten – sogenannte Kronenabdeckungen – von einem Klärbecken ab und verluden diese auf ein vermutlich außerhalb des Geländes stehendes Fahrzeug. Der Wert der gestohlenen Abdeckplatten beträgt nach Angaben der Polizei 40.000 Euro.

Die Beamten fragen nun: Wer hat in der Nacht zum Dienstag im Bereich der Kläranlage im Rotenburger Stadtteil Braach verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Wo wurden diese V2A-Abdeckplatten zum Kauf angeboten? Wer kann Hinweise zu den Tätern geben? (pgo)

Quelle: HNA

Kommentare