140 000 Euro für die regionale Daseinsvorsorge

Hersfeld-Rotenburg. Der Kreis erhält insgesamt 140 000 Euro von Bund und Land für die regionale Daseinsvorsorge. Das erklärten gestern der Chef der Hessischen Staatskanzlei und Demografie-Beauftragte, Staatsminister Axel Wintermeyer, und Wirtschaftsminister Florian Rentsch. Hersfeld-Rotenburg ist eine von drei Modellregionen in Hessen.

Hier werden neue Wege in der ärztlichen Versorgung und Seniorenversorgung wie zum Beispiel der Einsatz von kommunalen Seniorenbetreuern erprobt. Sie sollen Senioren frühzeitig individuelle Unterstützung anbieten, um ihnen möglichst lange ein Leben in der eigenen Wohnung zu ermöglichen. Das Projekt erfolgt in enger Abstimmung mit den Kommunen und den örtlichen Einrichtungen. (kai)

Quelle: HNA

Kommentare