Kleinkind musste ins Krankenhaus gebracht werden

Sekundenschlaf: Drei Verletzte bei Unfall zwischen Bebra und Lispenhausen

+

Bebra. Bei einem Unfall auf der B83 zwischen Bebra und Lispenhausen sind am Sonntagmittag gegen 13 Uhr drei Personen verletzt worden. Polizei, Feuerwehr und Notarzt waren im Einsatz.

Der mit drei Personen besetzte BMW X3 war in Richtung Bebra auf der B83 unterwegs. Zwischen Lispenhausen und Bebra übermannte den 28-jährigen Fahrer nach eigenen Angaben plötzlich der Sekundenschlaf. Wie auch hinter dem BMW fahrende Zeugen bestätigten, kam der BMW langsam mit etwa 50 km/h nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr auf den Grünstreifen am rechten Fahrbahnrand und traf in einer leichten Linkskurve den letzten, in einer Dreiergruppe stehenden Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Baum entwurzelt und auf einen Acker geschleudert. Neben dem Fahrer wurden bei dem Unfall auch zwei weitere Personen, darunter ein Kleinkind verletzt und mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gefahren.

Da der Fahrer bei der Unfallaufnahme als Unfallursache angab, das er möglicherweis einem Sekundenschlaf zum Opfer gefallen war, wurde der Führerschein aufgrund der Fahruntüchtigkeit einbehalten. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die B 83 in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Es kam kurzweilig zu Behinderungen. Über die Höhe des Schadens konnten noch keine Angaben gemacht werden, am BMW entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion