Polizei schnappt 26-jährigen Rotenburger

Erst betrunken gefahren, dann randaliert

Rotenburg. Gleich zweimal hat ein 26-jähriger Rotenburger am späten Donnerstagabend die Polizei beschäftigt. Zunächst stoppten die Beamten den jungen Mann in seinem Auto auf der Breitenstraße, nachdem ein anderer Autofahrer ihn gemeldet hatte.

Ihm war der Fahrer aufgefallen, weil er von Lispenhausen aus in Schlangenlinien nach Rotenburg gefahren sein soll. Als die Beamten das Fahrzeug des Rotenburgers anhielten, ließ er das Auto einfach mitten auf der Straße stehen und versuchte, zu Fuß zu flüchten. Ein Polizist verfolgte ihn und nahm ihn vorläufig fest. Bei der Atemalkoholkontrolle zeigte sich ein Wert von 2,1 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, der Führerschein sichergestellt.

Ein Freund holte den 26-Jährigen kurz vor Mitternacht bei der Polizei ab, gemeinsam ging man dann noch einen trinken in einer Gaststätte. Anschließend soll der Rotenburger an die Hauswand der Gaststätte uriniert haben. Das bemerkte der Wirt, und es kam zu einem Streit. Erneut wurde die Polizei gerufen. Die Beamten ermitteln nun wegen Körperverletzung gegen beide - den Wirt und den 26-Jährigen. (sis)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare